Krypto Bärenmarkt: So machst du trotzdem Gewinne

Artikel teilen

Während das Ende des Jahres 2020 für die Kryptoindustrie ein recht positiver Moment war, ist das Jahr 2021 eher von einem rückläufigen Trend geprägt. Bitcoin hält sich seit einiger Zeit um die 30.000-Dollar-Marke, und auch die Altcoins bewegen sich auf niedrigem Niveau. Da der Bärenmarkt für Kryptowährungen scheinbar bereits begonnen hat – er wird sicherlich nicht ewig andauern – befassen wir uns ein wenig mit den Trading Optionen im Bärenmarkt.

Gesponsert



Gesponsert

Das erwartet dich in diesem Artikel:

Was ist ein Krypto-Bärenmarkt?

Bevor wir uns mit den Möglichkeiten befassen, während eines Krypto-Bärenmarktes zu profitieren, müssen wir erst einmal klären, was ein solcher überhaupt ist.

Von einem Bärenmarkt spricht man, wenn die Kryptowährungspreise insgesamt im Vergleich zu den letzten Zeiten deutlich fallen. Im Allgemeinen folgen diese Zeiten auf einen unglaublich positiven, hochpreisigen Markt. Händler scheinen pessimistischer zu sein als sonst, entsprechend fließt Geld aus dem Markt. Fallende Preise gibt es nicht nur im Krypto-Bärenmarkt, sondern auf allen Finanzmärkten.

Gesponsert



Gesponsert

Alles, was es braucht, um einen Bärenmarkt zu überwinden, sind ein paar positive Nachrichten und ein paar institutionelle Gelder, die hereinströmen. Es ist am besten, in diesen Zeiten positiv zu bleiben, allen Widrigkeiten zum Trotz. Hier einige Tipps, wie du im Bärenmarkt Gewinne machst.

Yield Farming

Beim Yield Farming legst du deine Kryptowährungen auf einer Plattform an, um dafür Zinsen zu erhalten, ähnlich wie bei einem Sparkonto. Die Höhe der Zinsen hängt sowohl von der Höhe deines Einsatzes als auch von der Beliebtheit des Tokens zum jeweiligen Zeitpunkt ab. Deine Token werden an andere Nutzer verliehen, die zu unterschiedlichen Zinssätzen Kredite aufnehmen.

Dafür erhältst du diese Zinsen in Form des Tokens der Plattform zurück. Die Idee dahinter ist, dass der Wert der Plattform steigt, je mehr Menschen sie zum Verleihen und Ausleihen nutzen, was allen Beteiligten mehr Gewinn einbringt. Darüber hinaus kannst du auch für die einfache Teilnahme an der Plattform Token verdienen. Du verdienst also sowohl an den Zinsen für das Ausleihen als auch an den verschiedenen Auszahlungen der Plattform.

Staking

Ähnlich wie beim Yield Farming geht es beim Staking darum, deine Kryptowährungen zu parken. Anstatt sie jedoch für Kredite zu verleihen, wird das Staking dazu verwendet, Transaktionen auf dem Blockchain-Netzwerk deiner Wahl zu validieren – auch bekannt als Proof-of-Stake (PoS) Konsensmethode. Durch den Einsatz teilst du dem Netzwerk mit, dass du bereit bist, dein Gerät angeschlossen zu lassen und Transaktionen zu validieren.

Staking im Bärenmarkt: Ein Bild von BeInCrypto.com

Je mehr du stakst, desto mehr Priorität wird dir bei der Validierung von Transaktionen eingeräumt, und desto mehr verdienst du insgesamt. Der Betrag, den du verdienst, hängt vom jeweiligen Netzwerk ab, und auch die Auszahlungen variieren. Es hängt alles davon ab, was die Gemeinschaft entscheidet. Logisch, dass du hier auch im Bärenmarkt Gewinn machst.

Für viele ist Staking die ideale Alternative zu Proof-of-Work (PoW), da es die Teilnahme am Netzwerk für alle ermöglicht, unabhängig von der Leistungsfähigkeit der Hardware. Ethereum 2.0 ist das größte Netzwerk, das daran arbeitet, diese Methode voranzutreiben, und wird innerhalb der nächsten Jahre PoS haben.

Mining

Während Proof-of-Stake eine der energiefreundlicheren Methoden zur Gewinn- und Transaktionsvalidierung ist, ist das Mining von Kryptowährungen die ursprüngliche Methode – und es ist immer noch eine gute Möglichkeit, Geld zu verdienen, selbst in einem Bärenmarkt. Allerdings brauchst du dafür eine leistungsfähige Hardware.

Mining im Bärenmarkt: Ein Bild von BeInCrypto.com

Beim Mining wird Computerhardware eingesetzt, um komplexe Gleichungen zu lösen und einen einzigartigen Hexadezimalcode zu finden, der jeden Block repräsentiert. Diese Codes bestätigen die Existenz der einzelnen Blöcke und beweisen, dass die darin enthaltenen Transaktionen gültig sind. Der erste Miner, der den Code findet, erhält eine Belohnung in Form von Token des Netzwerks, weshalb du die leistungsfähigste Hardware benötigst. Es ist ein Wettlauf, um das Ziel vor allen anderen zu erreichen.

Wem das jedoch zu schwierig ist, der kann sich an einem Mining-Pool beteiligen. Ein Mining-Pool rechnet die Leistung aller Teilnehmer zusammen, um den Hexadezimalcode zu finden. Von dort aus werden die Belohnungen auf der Grundlage des Beitrags jedes Nutzers zum Pool aufgeteilt, obwohl dieser auch einen Teil der Gebühren einnimmt. Es ist nicht die profitabelste Art zu schürfen, aber sie ist sicherlich leichter zugänglich.

Ansonsten hast du auch die Möglichkeit des Cloud Mining, bei dem du Geld an eine Plattform transferierst, die das Mining für dich übernimmt. Das Ergebnis ist, dass du Belohnungen auf der Grundlage deiner Investition verdienst. Für viele ist dies nicht die ideale Art des Minings, aber es ist eine Möglichkeit für diejenigen, die nicht über die nötige Hardware verfügen, um daran teilzunehmen.

Forks und Airdrops

Wenn du dich für verschiedene Altcoins und alternative Kryptowährungen interessieren, kannst du sicherlich von Forks und Airdrops profitieren. Wie du vielleicht weißt, handelt es sich bei einer Fork um eine Abstimmung der Nutzer über die Abspaltung eines Blockchain-Netzwerks von einem anderen. Bis zum Forking-Block haben die beiden eine gemeinsame Geschichte, aber von da an existieren sie als eigene Netzwerke mit möglicherweise unterschiedlichen Regeln, Konsens und mehr.

Ein einfaches Beispiel ist Litecoin, das eine Abspaltung von Bitcoin ist. Einige Benutzer wollten, dass Bitcoin Transaktionen schneller und billiger validiert, also haben sie das Netzwerk geforkt, um ihre eigenen Lösungen einzuprogrammieren. Interessant ist in diesem Zusammenhang jedoch, wenn eine Hard Fork einen Airdrop beinhaltet.

Bei einem Airdrop erhalten die Inhaber des alten Tokens den neuen Token als Anreiz für die Teilnahme an der geforketen Blockchain. Je nach dem Wert des Tokens kann man mit dem bloßen Besitz dieses Tokens eine Menge Geld verdienen. Forks sind in der Blockchain-Branche keine Seltenheit. Wenn du aufmerksam bist, kannst du dir hier einen passiven Einkommensstrom aufbauen.

Airdrop und Forks im Bärenmarkt: Ein Bild von BeInCrypto.com

Margin-Trading

Beim Margin Trading handelt es sich um den Handel mit Geld/Coins, das/die du dir von einem anderen Trader leihst. Das bedeutet, dass Gewinne und Verluste im Wesentlichen mit dem geliehenen Betrag multipliziert werden. Dieser Vorgang wird als Leverage bezeichnet und kann eine gute Möglichkeit sein, zusätzliches Geld zu verdienen. Allerdings ist es riskant und du kannst dabei eine Menge Geld verlieren.

Diese Art des Handels wird nur erfahrenen Händlern empfohlen. Es ist sicherlich eine Möglichkeit, deine Gewinne während eines Bärenmarktes zu erhöhen, aber unerfahrene Händler sollten vorsichtig sein. Das Verlustrisiko ist außerordentlich hoch.

Scalp-Trading

Wie der Margin-Handel ist auch das Scalp-Tradingnur erfahrenen Händlern zu empfehlen. Im Grunde nutzt du die kleinen, täglichen Bewegungen verschiedener Altcoins aus. Du solltest dich auf jeden Fall auf volatilere Währungen konzentrieren und große Mengen an technischen und fundamentalen Analysen lesen.

Wenn du beginnst, die Handelsmuster der verschiedenen Münzen zu verstehen, kannst du auf einem genaueren Niveau handeln – und das mit nur wenigen Minuten Abstand zwischen den einzelnen Trades. Du profitierst nicht wirklich viel mit jedem Handel, aber diese Umsätze summieren sich im Laufe der Zeit und bringen dir auf lange Sicht eine große Menge an Geld ein. Dies ist eine engagiertere Version des Daytradings, die oft Hunderte von Transaktionen pro Tag umfasst. Es ist zwar etwas gefährlich, aber eine durchaus brauchbare Methode, um im Bärenmarkt Gewinne zu machen.

Trading im Bärenmarkt: Ein Bild von BeInCrypto.com

Analysiere neue Projekte

Neuere Krypto-Projekte gibt es wie Sand am Meer, aber es gibt durchaus Diamanten im Rohzustand. Wenn du etwas Zeit damit verbringst, die neuesten Token zu recherchieren und in sie zu investieren, sobald sie verfügbar werden, kannst du von den richtigen Projekten profitieren. Selbst wenn wir uns in einem Bärenmarkt befinden, steigst du idealerweise früh genug ein, sodass selbst ein leichter Anstieg angemessene Gewinne generieren würde.

Es ist immer etwas los auf dem Markt. Man muss nur lernen, richtig darauf zu achten.

Arbeite in Krypto

Wenn du genug Wissen hast, um mit Kryptowährungen zu handeln und davon zu profitieren, warum wirst du dann nicht dafür bezahlt? Überall im Kryptobereich gibt es verschiedene Jobs, wo du dich für dein Wissen bezahlen lassen kannst. Außerdem werden die meisten von ihnen in Kryptowährung bezahlt, die wahrscheinlich noch im Kurs steigen. Die Möglichkeiten sind quasi unendlich. Du kannst beraten, schreiben, vermarkten oder sich mit bestimmten Projekten assoziieren und für deine Unterstützung bezahlt werden.

Die Möglichkeiten sind hier endlos. Alles, was du tun musst, ist kreativ zu werden.

So machst du im Bärenmarkt Gewinne

Klar kannst du im Bärenmarkt Gewinne machen. Wie, haben wir dir grade gezeigt. Aber trotzdem möchten wir dir einige Tipps und Tricks mit auf den Weg geben – egal ob Bullenmarkt oder Bärenmarkt.

Fall nicht auf FOMO rein

Die Angst, etwas zu verpassen (FOMO), ist ein wichtiger Faktor, wenn es um den Handel in jeder Branche geht. Der Punkt ist aber der: Du verlierst dein Geld nicht, nur weil andere Angst haben. Auch wenn ein Projekt von der Community noch so gehypt wird, kann es für ein lukratives Investment schon zu spät sein. Oder andersherum – während alle wie im Wahn verkaufen, kann sich das Halten eines Coins doch lohnen.

Investiere niemals blindlings auf das Wort eines anderen. Recherchiere selbst und schaffe dir deine eigenen profitablen Momente. Es ist sicher schwer, der FOMO zu widerstehen, aber langfristig lohnt sich das.

Crypto Fear and Greed Index: Alternative.me

Investiere nicht mehr als du bereit bist zu verlieren

Wir sagen es dir immer wieder: Investiere nicht mehr als du bereit bist du verlieren. Stecke niemals deine gesamten Ersparnisse in die volatilen Kryptowährungen. Zwar ist die Vision das eigene Geld in kurzer Zeit zu verdoppeln extrem aufregend, aber dabei darfst du die Risiken nicht ausblenden.

Befolge also immer das Mantra: Investiere nicht mehr als du bereit bist zu verlieren. Deine Familie wird es dir danken.

Lerne zu analysieren

Sieh dir Charts aus seriösen Quellen an. Wende hier dein Wissen aus technischer und fundamentaler Analyse an, schau dir an, was Experten zu sagen haben und verfolge die Nachrichten. Schau auch mal bei Discord- und Telegram-Communities vorbei. Natürlich gibt es einen schmalen Grat zwischen dem Befolgen von Ratschlägen und dem Verfallen in FOMO. Lass dich nicht von der FOMO packen!

Es spricht nichts dagegen von erfahrenen Händlern zu lernen. Achte aber darauf, dass du auch immer deine eigene Research betreibst!

Krypto-Bärenmärkte können sich lohnen

Jetzt weißt du ziemlich genau Bescheid, wie du im Krypto Bärenmarkt Gewinne machst. Es gibt viele Strategien, die es zu testen lohnt. Es steht außer Frage, dass man in einem Bärenmarkt gute Schnäppchen machen kann, vor allem mit Pionierprojekten, die bahnbrechende Lösungen entwickeln. Es ist eine Frage der Geduld und der Vorsicht, aber es kann extrem lukrativ sein. Der Kryptomarkt bietet auch mehrere Gewinnmöglichkeiten in Form von DeFi, und jeder gute Investor weiß, dass er das ausnutzen muss.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Gesponsert
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Max ist ein Kryptowährungsjournalist mit einer Affinität zu Spielen und neuen Technologien. Nachdem er die Schule verlassen hatte, um eine Karriere als Schriftsteller zu beginnen, schrieb er seinen ersten Artikel über Blockchain und fiel in das Kaninchenloch. Seit seinem Start im Jahr 2017 hat Max mit mehreren Blockchain-Startups und Krypto-Enthusiasten zusammengearbeitet und sein Bestes getan, um die Welt über die aufkommende Technologie zu informieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen