Olaf Scholz: Bitcoin ist eine Tulpen-Manie

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der designierte Bundeskanzler, Olaf Scholz, verglich die aktuelle Bitcoin Rallye mit der Tulpenmanie.

  • Der Präsident von El Salvador, Nayib Bukulele, konnte mit dem letzten BTC Kauf einen unrealisierten Profit in Höhe von fast 400.000 US-Dollar erzielen.

  • Der Bitcoin und Ethereum Kurs sind über das Wochenende stark angestiegen, während die Aktienmärkte sich nur etwas erholen konnte.

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der designierte Bundeskanzler, Olaf Scholz, vergleicht die aktuelle Bitcoin Rallye mit der Tulpenmanie. Gleichzeitig konnte der Präsident von El Salvador, Nayib Bukele, mit dem letzten BTC Kauf einen unrealisierten Profit in Höhe von fast 400.000 US-Dollar erzielen.

Der Bitcoin und Ethereum Kurs konnten die durch die Corona News ausgelösten Verluste über das Wochenende wieder zurückgewinnen. Olaf Scholz, der designierte Bundeskanzler der BRD, verglich Bitcoin Rallye mit der Tulpenmanie aus Holland, während der Präsident von El Salvador mit dem letzten BTC-Kauf einen unrealiserten Gewinn in Höhe von rund 400.000 US-Dollar erzielte.

Olaf Scholz vs. Nayib Bukele

Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz verglich die BTC Rallye von 2018 mit der holländischen Tulpenmanie aus 17. Jahrhundert, der erste relativ gut dokumentierte Spekulationsblase. Tulpen wurden damals zum Mode- und auch Spekulationsobjekt. Nachdem der Hype vorbei gewesen ist, platze die Blase und die Preise für Tulpen gingen in den Keller.

Ein Mitglied der Krypto-Community kritisierte Olaf Scholz vor kurzem auf abgeordnetenwatch bereits wegen dieser Aussage. Jan K. argumentierte, dass der Vergleich hinke, da Bitcoin ein knappes Gut sei, während Tulpen einen inflationären Charakter aufweisen. Darüber hinaus wünschte sich der Kritiker, dass Olaf Scholz mehr auf Chancen und nicht nur auf die Risiken, die BTC und Krypto betreffen, eingehen soll. Olaf Scholz reagierte bis jetzt noch nicht auf die Kritik in dem Forum.

Olaf Scholz erklärte außerdem im November 2022, dass das “Währungsmonopol in den Händen des Staates bleiben müsse”. Seine Meinung spiegelt sich in dem Wahlprogramm der SPD wider. Dort steht:

“Wir lehnen eine Privatisierung von Währungen ab. Dies gilt auch für private digitale Währungen, die in ihrem Wert künstlich stabil gehalten werden (Stablecoins).”

Der Präsident von El Salvador, Nayib Bukele, führte hingegen in diesem Jahr Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel ein. Seitdem kaufte das Land mehrfach “den Dip”. Am 26. November, 2021 erwarb Naybik Bukele weitere 100 BTC und erzielte damit einen unrealisierten Gewinn von fast 400.000 US-Dollar. Der Gesamtgewinn liegt momentan bei rund 2 Millionen US-Dollar.

Hammer mit El Salvador Flagge und Bitcoin Münzen
Ein Bild von BeInCrypto.com

Bitcoin und Ethereum Kurs steigen, DAX und Nikkei 225 schwächeln

Nach den News über die neue Coronavirus-Variante fielen die internationalen Aktienmärkte und der Krypto-Markt am Freitag, den 26. November 2021, stark ab. Allerdings konnten sich der Bitcoin (8%) und Ethereum Kurs (12%) am Wochenende wieder erholen. Beide Kurse befinden sich inzwischen wieder auf dem Kursniveau vom 26. November. Der ETH Kurs konnte von dem entscheidenden Unterstützungslevel bei 4.000 USD abprallen, während der Bitcoin Kurs das wichtige Support-Level bei 55.000 USD sichern konnte.

Bitcoin und Ethereum Kurs Chart (ETHUSD und BTCUSD) Tradingview
Bitcoin und Ethereum Kurs Chart (ETHUSD und BTCUSD) Tradingview

Der DAX, der Nikkei 225 (ein japanischer Aktienindex) und der China A50 Index konnte sich ebenfalls wieder etwas erholen, befinden sich jedoch im Vergleich zum Bitcoin Kurs noch deutlich unter dem Stand vom 26. November 2021.

DAX Nikkei 225 China A50 Charts Tradingview
DAX Nikkei 225 China A50 Charts Tradingview

Die Tatsache, dass sich der Bitcoin bzw. Ethereum Kurs im Vergleich zu den Aktienmäkrten wieder stark erholen konnten, kann durchaus als positives Signal für die kommende Entwicklung des Kryptomarktes gewertet werden. Das aktuelle Kursverhalten ist ein Indiz dafür, dass Anleger in Krisenzeiten Bitcoin gegenüber Aktien bevorzugen könnten.

Bis jetzt korrelierte der Bitcoin Kurs jedoch noch stark mit den Kursen auf den Aktienmärkten. Darum könnte der BTC Kurs erstmal weiter zusammen mit den Aktienmärkten fallen oder auch steigen. Sollten sich der BTC Kurs jedoch von den Aktienmärkten entkoppeln, dann könnten wir eine enorme Bitcoin Rallye sehen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Maximilian M. ist Krypto-Enthusiast und handelt seit über 3 Jahren mit Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen