Solana: Brave Browser entwickelt vollständige Integration

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Es soll eine "vollständige Integration des Solana-Ökosystems" für den Brave-Browser geben.

  • Brave setzt bewusst auf Solana, und nicht auf Ethereum.

  • Wird sich Solana durchsetzen?

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Können wir bald alle den Solana Coin nutzen, um damit online zu bezahlen? Der Brave Browser macht es möglich und integriert das Solana-Ökosystem – doch warum gerade Solana?

Brave, die Firma hinter dem bekannten Brave Browser, gab am 24. Mai 2022 bekannt, dass sie die Solana-Blockchain und SOL-Transaktionen integriert. Das Unternehmen setzt dabei bewusst auf den “Ethereum Killer” Solana.

Mehr als 50 Millionen Menschen weltweit nutzen inzwischen den Browser, der über eine eigene Krypto-Wallet sowie eine eigene Kryptowährung BAT verfügt, die Nutzer für das Ansehen von zugeschnittener Werbung belohnt. Das Ökosystem von Brave und der Blockchain sollen im Laufe der Zeit miteinander verschmelzen.

Die Integration von Solana in die Wallet von Brave ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Einbindung von Milliarden Nutzern in Web3, erklärte Anatoly Yakovenko, der Mitbegründer der SOL-Blockchain.

Solana: Vollständige Integration im Brave Browser

Laut der offiziellen Ankündigung soll es eine “vollständige Integration des Solana-Ökosystems” für das Brave-Ökosystem geben. Grund dafür sind unter anderem die niedrigen Transaktionsgebühren der Blockchain.

Dank der Partnerschaft mit Solana ermöglicht es Brave den Nutzern, das Web 3 mit deutlich niedrigeren Transaktionsgebühren und schnelleren Verarbeitungszeiten zu erkunden als mit dem Ethereum-Netzwerk.

Zum Vergleich: Eine Ethereum-Transaktion kostet aktuell immer noch rund 30-US-Dollar. Die Kosten für eine SOL-Transaktion liegen gerade einmal bei 0.00025 US-Dollar. Auch der Transaktionsdurchsatz der Blockchain ist mit 100.000 Transaktionen pro Sekunde wesentlich höher als die von Ethereum (15 TP/s). Deshalb ist die Integration der Solana-Chain auch sofort umsetzbar und zumindest theoretisch massentauglich. In der Vergangenheit kam es jedoch immer wieder zu Netzwerkausfällen.

Brave
Ein Bild von BeInCrypto.com

Zusammen mit dem 1.39-Release des Desktop Browsers können die Nutzer nun SOL und fungible Solana-Token (SPL) mit der Brave-Wallet kaufen, verkaufen und aufbewahren und SOL und andere Kryptowährungen mit Fiat kaufen. Außerdem können Inhaber von Basic Attention Token (BAT), der nativen Kryptowährung des Brave-Ökosystems, BAT auf der SOL-Chain verwenden, die über Wormhole gewrapped sind, sowie auf Chains, die mit Ethereum und Ethereum Virtual Machine (EVM) kompatibel sind.

Solana soll Standard-Netzwerk für Brave werden

Brave teilte in der Ankündigung mit, dass Solana das Hauptnetzwerk für die Wallet sein soll: “Brave wird diese Integration in naher Zukunft weiter vertiefen, Solana als Standard-Netzwerk für Brave-Wallet und BAT nutzen und die lebendige Solana-Community weiter unterstützen.”

Darüber hinaus sollen der Browser auch bald dApps der Solana Blockchain unterstützen. Auch der Kauf von NFTs mit BAT und dem Brave-Browser soll in Zukunft möglich sein. Das Unternehmen arbeitet dafür mit Magic Eden, dem führenden NFT-Marktplatz von Solana zusammen. Nutzer können dann die Brave- oder Phantom-Wallet verwenden, um die digitalen Assets zu kaufen.

Da die Transaktionen wesentlich günstiger sind als mit Ethereum, wäre dann auch der NFT-Kauf mit dem Brave-Browser deutlich preiswerter als auf Ethereum-basierten NFT-Plattformen.

Solana
Ein Bild von BeInCrypto.com

Wird sich der Ethereum-Killer Solana durchsetzen?

Aufgrund der wesentlich höheren Skalierbarkeit und der deutlich günstigeren Transaktionskosten wird Solana oftmals als “Ethereum-Killer” bezeichnet. Allerdings kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Netzwerkausfällen und -staus. Diese Probleme konnten jedoch relativ schnell gelöst werden.

Da die Solana Blockchain einen neuartigen Konsensmechanismus, nämlich eine Mischung aus dem Proof-of-Stake- und dem Proof-of-History-Konsensmechanimsus, verwendet, könnte es auch weiterhin zu unvorhergesehen technischen Schwierigkeiten kommen. Aber auch bei Ethereum könnte es bald aufgrund der “Merge” zu technischen Schwierigkeiten kommen.

Trotzdem setzt das Team hinter dem Krypto-Browser auf Solana, und nicht auf Ethereum. Nachdem das Ethereum 2.0 Upgrade komplett abgeschlossen ist, wird Ethereum in Sachen Transaktionskosten und Durchsatz vielleicht mit der Konkurrenz mithalten können. Dies wird jedoch voraussichtlich erst 2023 der Fall sein – falls die Umstellung reibungslos geschieht.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Maximilian M. ist Krypto-Enthusiast und handelt seit über 3 Jahren mit Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

WILLST DU MEHR WISSEN?

Auf unserem Telegram-Kanal