Bitcoin btc
$ usd

Was ist Ethereum? Diese Fakten musst du kennen

10 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

In der aufregenden Welt der Kryptowährungen steht ein Name immer wieder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: Ethereum (ETH). Aber was ist Ethereum genau, und warum ist es so bedeutend? In diesem Artikel werden wir dieses faszinierende Krypto-Projekt genauer unter die Lupe nehmen und herausfinden, wie Ethereum die Art und Weise, wie wir digitale Transaktionen und Verträge betrachten, grundlegend verändert.

Hier erfährst du mehr zu den Top-Ethereum-Wallets im Krypto-Space:

Wirex

ETH sicher verwahren

Wirex

Deine Private Keys bleiben bei dir
Wirex
Erkunde Wirex auf der offiziellen Webseite
Wallet-Gebühr Kostenlos
Zinsen Bis zu 12 % auf ETH
Extras 8% Rewards für Kartenzahlungen
Kostenlose ETH ab 7 Tagen

Youhodler

Zinsenszins für alle deine ETH
Youhodler
Erkunde Youhodler auf der offiziellen Webseite
Wallet-Gebühr Kostenlos
Zinsen Bis zu 4,08 % auf ETH
Extras Multi HODL für noch mehr Zinsen

Die Blockchain: Was ist Ethereum?

Ethereum ist eine bahnbrechende Blockchain-Plattform, die die Welt der Kryptowährungen und dezentralen Technologien verändert hat. Lass uns eintauchen und verstehen, was es mit der zweitgrößten Kryptowährung weltweit auf sich hat und warum das Projekt so bedeutend ist.

Definition und Bedeutung im Kryptowährungsraum

ETH ist nicht nur eine digitale Währung wie Bitcoin. Es ist eine fortschrittliche Plattform, auf der Entwickler Smart Contracts und dezentrale Anwendungen (dApps) erstellen können. Dies ermöglicht es, komplexe Aufgaben und Transaktionen in einer transparenten und sicheren Umgebung auszuführen. Dadurch hat ETH den Kryptowährungsraum auf ein neues Niveau gehoben, indem es eine breite Palette von Anwendungsfällen ermöglicht.

Entstehungsgeschichte

Die Wurzeln des Blockchain-Projekts reichen zurück zu visionären Köpfen wie Vitalik Buterin, dem Hauptinitiator des Projekts. Aber auch andere bedeutende Persönlichkeiten, wie Charles Hoskinson, der später Cardano gründete, Fabian Vogelsteller, der den ERC-20-Standard entwickelte und LUKSO ins Leben rief, sowie der Schöpfer von Polkadot, Gavin Wood, haben dazu beigetragen, die Strukturen zu gestalten. Ihre Ideen trieben die Entwicklung einer revolutionären Technologie voran. Das Team umfasst aber natürlich viele weitere kluge Köpfe und das Team wächst stetig.

In der Frühphase gab es das Experiment “The DAO“, das beinahe in einem Desaster endete. Aber was ist Ethereum beinahe zum Verhängnis geworden? – Ein Hacker nutzte eine Schwachstelle im Code aus und stahl einen Großteil der darin gelagerten Ether. Dies führte zu einem kontroversen Hard Fork, bei dem Ethereum in zwei separate Blockchains aufgeteilt wurde: Ethereum (ETH) und Ethereum Classic (ETC). Trotz dieses Vorfalls hat sich das Projekt als die wichtigste Plattform für Smart Contracts und dezentrale Anwendungen etabliert.

The DAO Team jung
The DAO-Curator Unterzeichner; Quelle: Blog

Das Ziel: “Weltcomputer” auf Blockchain-Basis

Ethereum verfolgt das ehrgeizige Ziel, einen globalen Computer auf Basis der Blockchain- und Layer-2-Technologie zu schaffen. Dieser “Weltcomputer” soll es ermöglichen, Verträge und Transaktionen global und ohne zentrale Kontrolle durchzuführen. In diesem Ökosystem ist Ether (ETH) der native Token, der als “Gas” für die Ausführung von Operationen dient. Diese Gasgebühren sind das Lebenselixier des Netzwerks und machen Ether zu einem wesentlichen Bestandteil des Systems.

Es ist erwähnenswert, dass es Projekte gibt, die es Nutzern ermöglichen, diese Gasgebühren auch mit anderen Token zu bezahlen. Dieser Schritt zielt darauf ab, die Blockchain- und Web3-Welt noch benutzerfreundlicher zu gestalten und die Vielfalt der verfügbaren Zahlungsoptionen zu erhöhen.

Aber was ist Ethereum? Insgesamt ist es ein faszinierendes und dynamisches Projekt, das die Art und Weise, wie wir Transaktionen durchführen und Verträge abschließen, grundlegend verändert hat. Es bleibt aufregend, zu sehen, wie diese Technologie die digitale Zukunft gestaltet.

Du willst auch von den Ethereum Staking Rewards profitieren? Wir zeigen dir unterschiedliche Varianten und Anbieter, sodass du die für dich beste Alternative auswählen kannst: Ethereum Staking – so stakest du ETH.

Die Funktionsweise im Überblick

Ethereum funktioniert auf eine faszinierende Weise, die es ermöglicht, dezentrale Anwendungen (dApps) und Smart Contracts auszuführen. Lass uns einen tieferen Einblick in die Grundlagen der Funktionsweise werfen:

Was ist Ethereum? Das grundlegende Funktionsprinzip

Ethereum ist im Wesentlichen ein dezentrales, digitales System, das auf der Blockchain-Technologie basiert. Stell dir die Blockchain wie ein öffentliches digitales Buch vor, in dem alle Transaktionen und Verträge verzeichnet sind. Anstatt von einer zentralen Autorität verwaltet zu werden, wird die Blockchain von Tausenden von Computern, sogenannten Knoten (Nodes), auf der ganzen Welt verwaltet. Dies gewährleistet, dass das System sicher und transparent ist.

Für eine tiefere Verständnisgrundlage empfehlen wir dir, dich mit dem Konzept der Blockchain Technologie vertraut zu machen. Die Blockchain ist das Herzstück von Ethereum und bildet die Grundlage für alle Transaktionen und Verträge.

Peer-to-Peer-Netzwerk und Dezentralisierung

Ethereum verwendet ein Peer-to-Peer-Netzwerk, bei dem Computer direkt miteinander kommunizieren, ohne eine zentrale Vermittlungsstelle. Dies macht das Netzwerk äußerst robust gegen Ausfälle und Angriffe. Die Dezentralisierung bedeutet, dass keine einzelne Partei die Kontrolle über das Netzwerk hat. Jeder Masternode im Netzwerk hat eine Kopie der gesamten Blockchain, wodurch Manipulationen nahezu unmöglich werden.

Smart Contracts und dezentrale Anwendungen (dApps)

Smart Contracts sind selbstausführende Verträge, die auf der Blockchain erstellt werden können. Diese Verträge enthalten programmierbare Logik und können automatisch ausgeführt werden, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. DApps sind Anwendungen, die auf Smart Contracts basieren und in der Regel dezentralisiert sind. Dies ermöglicht innovative Anwendungsfälle in Bereichen wie Finanzen, Spiele und mehr.

Der Konsensmechanismus: Proof-of-Stake

Am Donnerstag, den 15. September 2022, hat Ethereum erfolgreich den sogenannten “Merge” durchgeführt und ist von Proof-of-Work (PoW) auf Proof-of-Stake (PoS) umgestiegen. Im PoS-Mechanismus hinterlegen Teilnehmer Ether als sogenannten “Stake” als Sicherheit, um Transaktionen zu validieren und neue Blöcke zur Blockchain hinzuzufügen. Je mehr Ether ein Teilnehmer hinterlegt, desto größer ist seine Chance, Transaktionen zu bestätigen und Belohnungen zu erhalten.

Was ist Ethereum 2.0; Quelle: YouTube

Dieser Ansatz macht das Netzwerk energieeffizienter, da er auf die aufwendige Rechenleistung verzichtet, die zum Beispiel beim Bitcoin Mining benötigt wird. Stattdessen setzt er auf die wirtschaftliche Motivation der Teilnehmer, sich korrekt zu verhalten. Das erhöht die Sicherheit, da Teilnehmer ihre eigenen Interessen wahren, um ihre hinterlegten Ether nicht zu verlieren.

Insgesamt stärkt die Umstellung auf PoS die Nachhaltigkeit des Projekts und seine Rolle in der dezentralen Revolution, während Smart Contracts weiterhin eine zentrale Rolle für seine spannende Zukunft spielen.

Du willst Ethereum kaufen, aber bist dir nicht sicher, wo? Die Wirex Wallet ist in der BeInCrypto-Community sehr beliebt. Überzeuge dich selbst!

Ziele und Anwendungsbereiche des Blockchain-Projekts

Ethereum hat eine entscheidende Rolle als Plattform im Kryptowährungsraum. Hier erfährst du, wie das Netzwerk als “Weltcomputer” fungiert und welche Ziele und Anwendungsbereiche es abdeckt.

Detaillierte Untersuchung der Rolle von Ethereum als Plattform

Was ist Ethereum? Definitiv mehr als nur eine Kryptowährung. Es ist eine Plattform, auf der Entwickler dezentrale Anwendungen (dApps) erstellen können. Diese dApps können in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden, von Finanzen über Versicherungen bis hin zu sozialen Netzwerken. So bietet das Blockchain-Projekt Entwicklern die Möglichkeit, Innovationen voranzutreiben und neue Lösungen für bestehende Probleme zu schaffen.

Was ist Ethereum? Store of Value, Medium of Exchange und Unit of Account

Dabei ist ETH nicht nur auf einen Anwendungsfall beschränkt. Es dient als “Store of Value”, ähnlich wie Gold oder Bitcoin, wodurch Anleger Ether als eine Art digitales Vermögen betrachten. Gleichzeitig fungiert es als “Medium of Exchange”, das für den Kauf von Waren und Dienstleistungen verwendet werden kann, und als “Unit of Account”, um Preise und Werte zu messen. Diese Vielseitigkeit macht ETH zu einem flexiblen und nützlichen Instrument in der Welt der Kryptowährungen.

ETH-Token-Burns und deren Bedeutung

Im Gegensatz zu Fiat Geld, das von Zentralbanken gedruckt werden kann, ist die Ether ein Gut, das sich mit der Zeit verknappt. Denn auf Grundlage des EIP-1559 werden die Ether, die zu Zeiten des Minings an die Miner gingen, nun verbrannt. Somit sinkt die ETH-Umlaufmenge, desto mehr Transaktionen durchgeführt werden.

Folglich steigt dann der intrinsische Wert dieses Vermögenswerts aufgrund steigender Nachfrage und gleichzeitig sinkendem Angebot. Auf die Frage “Was ist Ethereum” kannst du also auch antworten: “Ein deflationäres Gut.” Den aktuellen Stand des Ether-Supplys kannst du hier einsehen.

Sicherheit durch eine größere Anzahl an Netzwerkknoten

Die dezentrale Natur des Netzwerks gewährleistet unterdessen die Sicherheit der Plattform. Denn das Netzwerk besteht aus Tausenden von Knoten/Nodes weltweit, die die Blockchain überwachen und Transaktionen validieren. Derzeit unterstützen mehr als 777.000 Validatoren das Netzwerk und knapp 25.000 ETH sind gestaked bei einer durchschnittlichen Jahresrendite von 3,9 % (Stand: September 2023).

Aufgrund der wachsenden Anzahl an Teilnehmern kann kein Einzelner das Netzwerk dominieren oder manipulieren. Je größer die Anzahl der Netzwerkknoten ist, desto sicherer wird das System, da es widerstandsfähiger gegen Angriffe und Ausfälle ist.

Frau mit ETH Coin
Was ist Ethereum; Quelle: BeInCrypto

Herausforderungen und Grenzen von Ethereum

Was ist Ethereum heute? Auch wenn das Projekt bereits eine bahnbrechende Entwicklung hinter sich hat, steht es noch immer vor verschiedenen Herausforderungen und Grenzen, die es zu bewältigen gilt.

Was ist Ethereum? Anonymität und Pseudonymität

Ethereum bietet eine gewisse Pseudonymität, da Transaktionen nicht direkt mit realen Identitäten verknüpft sind. Dies schützt die Privatsphäre der Benutzer, birgt jedoch auch das Risiko von Missbrauch und illegalen Aktivitäten. Die Abwägung zwischen Anonymität und Pseudonymität ist ein ständiges Diskussionsthema, da Regulierungsbehörden versuchen, illegale Aktivitäten zu bekämpfen, während sie gleichzeitig die Privatsphäre der Benutzer respektieren.

Unabhängigkeit von Finanzmarktstörungen als Stärke und Schwäche

Das Blockchain-Megaprojekt bietet Unabhängigkeit von traditionellen Finanzmärkten, was als Stärke betrachtet wird. Es ermöglicht den Nutzern, Finanzdienstleistungen zu nutzen, unabhängig von Banken oder Regierungen. Auf der anderen Seite kann diese Unabhängigkeit jedoch zu erhöhter Volatilität führen, da ETH von Marktfaktoren und Spekulationen beeinflusst wird. Benutzer müssen sich der Risiken und Emotionen bewusst sein und angemessene Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Kriminelle Ether-Transaktionen im Vergleich zu traditionellen Währungen

Die Wahrnehmung von Ethereum als Plattform für kriminelle Aktivitäten ist eine langanhaltende Debatte. Während einige argumentieren, dass die Pseudonymität von Ether für illegale Transaktionen genutzt werden kann, zeigen Statistiken, dass kriminelle Aktivitäten in traditionellen Währungen nach wie vor viel häufiger sind. Entwickler und Regulierungsbehörden arbeiten jedoch zusammen, um Sicherheitsmaßnahmen zu verbessern und illegale Aktivitäten auf der Plattform einzudämmen.

Was ist Ethereum – Geschichte und Kursentwicklung

Ethereum wurde im Jahr 2015 von Vitalik Buterin gegründet und hat sich seitdem als eine der führenden Kryptowährungen etabliert. Anfangs war der ETH-Wert gering, doch mit der wachsenden Popularität von Smart Contracts und dezentralen Anwendungen stieg sein Wert rapide.

Im Jahr 2017 erreichte ETH erstmals die 1.000-Dollar-Marke. Die Kursentwicklung war jedoch geprägt von Volatilität und Höhen und Tiefen. Im Jahr 2021 erlebte das Projekt einen enormen Aufschwung und erreichte Rekordhöhen, was die Bedeutung der Plattform unterstrich. Mit dem anschließend einkehrenden Krypto Bärenmarkt fiel der Wert allerdings wieder auf alte Niveaus und sucht seitdem nach Auftrieb, um sich aus der Konsolidierungsphase zu befreien.

Kursentwicklung von Ethereum (2015-2023):

Ethereum ETH Kursentwicklung komplett
ETH-Kursentwicklung (2015-2023); Quelle: BeInCrypto

Aktueller Stand des ETH-Kurses: Hier ist der Link zum aktuellen ETH-Kurs.

ETH im Vergleich zu anderen Kryptowährungen

Was ist Ethereum im Vergleich zu anderen prominenten Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Cardano (ADA) und Ripple (XRP)? Grundsätzlich unterscheiden sich die Projekte in Bezug auf Anwendungsfälle und Ziele:

Bitcoin

Bitcoin, als die erste und bekannteste Kryptowährung, fungiert hauptsächlich als digitales Gold und Store of Value. Im Gegensatz dazu wurde Ethereum entwickelt, um Smart Contracts und dezentrale Anwendungen (dApps) zu ermöglichen. Das Projekt zielt darauf ab, eine Plattform für Innovationen in verschiedenen Branchen zu bieten, während Bitcoin hauptsächlich als digitales Wertaufbewahrungsmittel dient.

Cardano

Cardano (ADA), gegründet von Ethereum-Mitbegründer Charles Hoskinson, strebt eine sichere und nachhaltige Smart-Contract-Plattform an, wobei Forschung und formale Verifikation betont werden. Demnach werden Code und Smart Contracts bei Cardano einem strengen Prüfverfahren unterzogen, um Fehler, Schwachstellen oder Sicherheitslücken in der Software im Voraus zu erkennen und zu begeben. Das Entwickler-Team hat auch Aiken eingeführt, eine leichtere Programmiersprache, um mehr Entwickler und Unternehmen anzuziehen, was den Coin-Wert steigern kann.

Dennoch hat Ethereum derzeit einen erheblichen Vorsprung als die führende Plattform für dApps, DeFi und NFTs, mit der Ethereum Virtual Machine (EVM) als Basis für Smart Contracts

Ripple

Ripple konzentriert sich auf den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr und die Verbesserung des internationalen Bankwesens. Im Gegensatz dazu ist Ethereum nicht auf Zahlungen beschränkt und ermöglicht eine breitere Palette von Anwendungsfällen, darunter Smart Contracts und dApps. Während Ripple zentralisiert ist und sich auf Institutionen konzentriert, ist Ethereum dezentralisiert und öffentlich zugänglich.

Was ist Ethereum im Vergleich mit anderen Blockchain-Projekten? Ethereum ist durch seine Vielseitigkeit und seine Fähigkeit, dezentrale Anwendungen zu unterstützen, einzigartig positioniert. Während vor allem Bitcoin und Ripple jeweils spezifische Schwerpunkte haben, bleibt Ethereum ein zentraler Akteur in der Entwicklung der Blockchain- und Kryptowelt, da es die Grundlage für innovative Projekte und Lösungen bietet. In diesem Umfeld bieten alternative Blockchains wie Cardano oder auch Solana eine belebende Konkurrenz, ohne die der Fortschritt wohl nicht so rasant voranschreiten würde.

Die BeInCrypto-Community empfiehlt:

Was ist ein Ethereum Wallet? Wichtige Informationen

Wenn du Ethereum kaufen möchtest, findest du hier eine umfassende Anleitung, die dir Schritt für Schritt erklären, wie du Ether erwerben kannst.

Sobald du Ethereum besitzt, ist es entscheidend, die Vermögenswerte sicher zu verwahren. Krypto-Wallets ermöglichen dir, deine Ether sicher aufzubewahren und Transaktionen durchzuführen.

In unserem Spezial-Artikel lernst du alles, was du wissen musst über Krypto Wallets! Wir empfehlen dir dringend, dich vorab mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie hoch steigt Ethereum 2025?

Ist es sinnvoll Ethereum zu kaufen?

Wo wird Ethereum 2030 stehen?

Was sind die Vorteile von Ethereum?

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project werden die Bildungsinhalte auf dieser Website in gutem Glauben und nur zu allgemeinen Informationszwecken angeboten. BeInCrypto legt großen Wert auf die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Informationen und nimmt sich die Zeit, zu recherchieren und informative Inhalte für die Leser zu erstellen. Während Partner das Unternehmen mit Provisionen für die Platzierung in Artikeln belohnen können, haben diese Provisionen keinen Einfluss auf den unvoreingenommenen, ehrlichen und hilfreichen Prozess der Inhaltserstellung. Jede Handlung, die der Leser aufgrund dieser Informationen vornimmt, geschieht auf eigenem Risiko.

Bild1.png
Toni Lukic
Toni Lukic ist der Chefredakteur von BeInCrypto Deutschland. In seiner Heimatstadt Berlin zählt er seit 2022 zu den Co-Organisatoren des monatlichen Meetups "Crypto Invest...
READ FULL BIO
Gesponsert
Gesponsert