Bitcoin Kurs erreicht Kursziel – ist der Boden erreicht?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bitcoin hat endlich das Kursziel von 26.000 - 29.000 USD abgeholt.

  • Die Frage, die sich nun stellt, ist: Wird der Bitcoin Kurs jetzt stark abprallen und die Korrektur beenden?

  • Bitcoin könnte rund 50 % nach oben abprallen.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoin Kurs erreicht endlich das Korrekturziel von 26.000 USD, nachdem wir seit November 2021 unaufhörlich davon berichtet hatten.

Seit November 2021 wurde keine Bitcoin Kurs Prognose veröffentlicht von uns, ohne auf einen Rückgang auf 26.000 – 29.000 USD hinzuweisen

Nach mehr als einem halben Jahr Wartezeit wurde unser Kursziel von 26.000 – 29.000 USD endlich abgeholt. Hier findest du die Bitcoin Kurs Prognosen in der Timeline:

November 2021

Dezember

Januar

Februar

März

April

Mai

Nachdem der Bitcoin Kurs einige Male versucht hatte, bullisch auszubrechen, scheiterte er zuletzt am 0,382 Fib Niveau, womit ein Rückgang zur Golden Ratio zwischen 26.000 – 29.000 USD nahezu unausweichlich war.

Die Frage, die sich nun stellt, ist: Kann der Bitcoin Kurs jetzt stark abprallen und die Korrektur beenden?

Bitcoin Kurs erreicht Kursziel an der Golden Ratio Unterstützung zwischen 26.000 – 29.000 USD

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Ein halbes Jahr hat es gedauert, bis Bitcoin das Korrekturziel von 26.000 USD abholen konnte. Davor prallte Bitcoin bereits bei rund 33.000 USD ab, um zum 0,382 Fib Niveau bei rund 47.000 USD zu steigen, woran Bitcoin stark abgewiesen wurde. Damit war der Rückgang auf 26.000 USD besiegelt: Bitcoin fiel von rund 47.000 USD auf 26.000 USD in nur sechs Wochen. Die entscheidende Frage, die sich nun stellt, ist, ob Bitcoin an dieser Unterstützung stark abprallen wird, oder ob er eine Etage tiefer fällt.

Grundsätzlich zeigt der Monatschart keine Zeichen auf eine bullische Trendumkehr. Die MACD Linien sind bärisch überkreuzt und das Histogramm tickt bärisch tiefer. Der RSI erreichte bisher noch keine überverkauften Regionen, auch hier sind keine Hinweise für eine bullische Trendumkehr zu finden.

Bitcoin Kurs an wichtigster Unterstützung angekommen

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Dennoch ist Bitcoin nun an der wichtigsten Unterstützung in diesem Zyklus angekommen. Bitcoin stößt jetzt am 200-Wochen- und 50-Monate-EMA, an der Golden Ratio zwischen 26.000 – 29.000 USD auf massive Unterstützung. Jedoch gibt auch der Wochenchart keine Hinweise auf eine bullische Aufwärtsbewegung. Denn der RSI hat noch keine überverkauften Regionen erreicht und der MACD zeigt sich auch weiterhin bärisch.

Bullische und bärische Chancen für den Bitcoin Kurs

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Sollte Bitcoin jetzt nicht an der Golden Ratio zwischen 26.000 – 29.000 USD abprallen, könnte er zur historischen Unterstützung zwischen 19.000 – 22.000 USD zurückkehren. Prallt Bitcoin hingegen jetzt an der Golden Ratio Unterstützung ab, könnte er rund 30-50 %, bis zu den nächsten Fibonacci Niveaus bei rund 35.000 USD und 40.000 USD steigen.

Massive bullische Divergenz im 4H-Chart

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Aktuell zeichnet sich eine massive bullische Divergenz im RSI und MACD des 4H-Charts ab. Damit stehen die Chancen gut, dass Bitcoin nun sehr stark an der Golden Ratio abprallen wird. Bis jetzt konnte der BTC Kurs auch schon 9 % abprallen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Konstantin Kaiser ist Tutor der technischen Analyse und ein Fibonacci Trader. Er analysiert Märkte und handelt professionell mit Aktien, Rohstoffen und Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Handeln Sie mit der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern.*
*Investment Trends 2020 *77% der CFD-kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Jetzt handeln